• Ridley Helium SLA

    Leichter ist besser, oder? -Jein.

    Ja –  Wenn du deine Kraft effizient auf die Straße bringen kannst. Nein – Wenn alle Anstrengung in einem flexiblen Rahmen verpufft.

    Mit der schlanken Carbongabel lenkt das Helium punktgenau in die Kurve und die 27,2 mm dünne Sattelstütze sorgt für den nötigen Comfort auf langen Trainingseinheiten.

    Das Helium ist eine kompromisslose Lösung für Fahrer, die ein perfektes Verhältnis von Gewicht zu Steifigkeit wollen.

    Größen: 39, 45, 48, 51, 54, 57, 60 cm (CT)

  • Stevens Vapor

    Knapp 9 Kilo leichter Alleskönner, mit kompletter Shimano-Ultegra-Ausstattung, Scorpo Carbon
    SL Comfort-Sattelstütze, Vollcarbon Gabel.

    Rahmen und Gabel: Aluminium SL 7005 TB/Vollcarbon
    Schaltung und Antrieb: Shimano Ultegra
    Kurbel und Casette: Shimano Ultegra/Shimano 105 11-28
    Bremse: Shimano Ultegra
    Bereifung:Schwalbe X-One

    Gewicht: 9 kg
    Farbe: Dark Olive
    Größen: 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm

  • Einbremsen und Pflege von Scheibenbremsen

    IHRE SCHEIBENBREMSEN MÜSSEN EINGEBREMST WERDEN.

    Dabei passen sich die Oberflächen von Belag und Scheibe aufeinander an.

    Warum?

    Die Bremsleistung baut sich auf, die Lebensdauer der Beläge erhöht sich und Bremsgeräusche werden verringert.

    Wie geht das?

    – Sie bearbeiten die Bremsen einzeln. Ziehen sie den Bremsgriff an und fahren, kräftig tretend, gegen den Wiederstand an. 3 mal 20-30 Sekunden. Dabei erhitzt sich das System.
    – Anschliessend machen sie 10-15 Bremsvorgänge aus mittlerer Geschwindigkeit (15-20Km/h) und 10-15 Bremsvorgänge aus höherer Geschwindigkeit (ÜBER 20Km/h)!
    – ACHTUNG – Bitte keine Vollbremsungen mit blockierendem Rad! Die Bremsscheiben sollen auf ihrem ganzen Umfang und nicht auf einen Punkt belastet werden.

    Im Alltag.

    Durch die normale Benutzung haben sie einen ständigen Schmutzeintrag auf der Belägsoberfläche. Durch leichtes, schleifendes Bremsen kann sich ein Schmutzfilm auf dem Belag bilden, der die Bremsleistung reduziert, lange Bremswege und laute Bremsgeräusche sind die Folge.
    Sollte eine Bremse, trotz korrektem Druckpunkt, an Bremskraft verlieren, wiederholen sie den Einbremsvorgang um die Selbstreinigung der Beläge zu unterstützen.

    Reinigung

    Bremskörper und Scheibe können ohne Probleme mit Wasser (ggf. mit Neutralseife) gereinigt und entfettet werden. Die Oberfläche der Bremsbeläge kann mit Schmirgelpapier gesäubert werden. Anschliessend müssen sie das System wieder einbremsen.

    In der Werkstatt

    Scheibe und Beläge werden auf ausreichend Materialstärke geprüft. Das gesamte System nach Undichtigkeit abgesucht.
    Die Bremssscheibe wird nicht nur mit Wasser und Seife gereinigt, sondern noch mit Isopropanol. Ausserdem werden im Bremssattel die Bremskolben gesäubert und mit Hydrauliköl geschmiert. Auch hier erfolgt noch die Reinigung mit Isopropanol. Zum Anbschluss gibt es immer eine Probefahrt mit Testbremsungen.

  • Mavic Testlaufräder

    Riding is Believing

    Zusammen mit der Firma Mavic bieten wir dir die Gelegenheit, die neuesten Laufrad-Innovationen zu testen.
    Wir möchten, dass du die Vorteile der schlauchlosen MAVIC UST (Carbon-)Laufräder selber erfährst, damit du deine Kaufentscheidung voller Vertrauen treffen kannst.

     

     

     1  Woche  2 Wochen
    MAVIC COMETE UST 45 €  60€
    MAVIC COSMIC PRO UST 45 €  60€
    MAVIC KSYRIUM ELITE UST 20 €  30€
  • Stevens Gavere

    Der Ganzjahres-Allrounder. Waldweg oder Radweg? Wintertraining mit Schutzblechen oder Sommerausflug mit Gepäckträger? Das 2018er Gavere macht alles mit – und passt noch mehr FahrerInnen, dank Rahmengrößen ab 47 cm.

    Rahmen und Gabel: Aluminium 6061 DB/Aluminium Superlite Cross
    Schaltung und Antrieb: Shimano 105 11-fach
    Kurbel und Casette: Shimano FC-RS510/Shimano 105 11-28
    Bremse: TRP Spyre C 160/160 mm
    Bereifung: Schwalbe G-one bite 40-622

    Gewicht: 9,8 kg
    Farbe: Foggy Grey
    Größen: 47, 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm

     

  • Hövding – Der Airbag für Radfahrerinnen

    Der erste Airbag für Radfahrerinnen und natürlich Radfahrer.
    Seit 2005 speichern die Entwickler von Hövding tausende Abläufe von Unfällen und normalen Radfahrsituationen. Die Software des Airbags kann dadurch typische Bewegungsmuster erkennen, die zu einem Unfall gehören und zuverlässig den Airbag auslösen. Die Stromversorgung für Sensoren und Software wird über eine Accu mit einer Kapazität von 18 Std. sichergestellt. Eine LED Anzeige informiert sie über den Ladezustand, der per USB jederzeit aufgefrischt werden kann. Ein Crash-Replacement Programm von Hövding unterstützt sie nach einem Unfall beim Neukauf. Das ist die Kurzversion, die ausführliche finden sie bei uns im Laden oder unter hovding.de.

    Um Ihnen ein Gefühl für den Tragekomfort zu vermitteln, haben wir ein Testmodell im Laden, das sie sich gerne ausleihen können.

    Wir führen alle drei Größen und stehen Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung.

    weiterlesen…

  • Ridley LIZ-Alloy 105

    Die Geometrie des Liz wurde speziell für Frauen entwickelt. Dieser Rahmen ist mit einem kürzeren Oberrohr und einem längeren Steuerrohr ausgestattet und bietet so eine ausgewogenere Fahrposition.

    Die oversized Rohre sorgen für die nötige Steifigkeit und hohe Stoßfestigkeit. Die speziell entwickelten Flex-Bereiche in den Sitzstreben absorbieren die Erschütterungen der Straße und vermitteln so der Fahrerin den richtigen Komfort.

    Größen: XXS 45, XS 47, S 49, M 52 cm