• i:SY Bosch

    Wendig, sprintstark und kompakt – Das beliebte I:SY E-Bike könnte ihr Partner für die Stadt oder Touren durchs Umland am Wochenende sein. Auch mit Gepäck macht das I:SY dank des stabilen Racktime Gepäckträgers und der komfortablen Schwalbe-Bereifung eine gute Figur und einen Riesenspass. Der bewährte BOSCH-Antrieb wird sie ausdauernd unterstützen, so werden auch lange Touren mit dem I:SY ein Genuss.

    Geringes Gewicht, geringer Platzbedarf und ein ausgewogener Schwerpunkt lässt das I:SY E-Bike auch in engen Treppenhäusern nicht zu einem Transportproblem werden.

    I:SY 8-Gang Zahnriemen

    Modelle:

    i:SY Bosch Nexus 8-Gang Freilauf 2.799,- EUR
    i:SY Bosch Nexus 8-Gang Rücktritt 2.899,- EUR
    i:SY Bosch Nexus 8-Gang Zahnriemen 3.099,- EUR
    i:SY Bosch Dual Drive 30-Gang 3.299,- EUR
    i:SY Bosch NuVinci Zahnriemen 3.499,- EUR
  • Simplon Chenoa HS40

    Das Ziel bei der Entwicklung des Chenoa war ein ultrasteifer, sehr leichter aber dauerhaltbarer Carbonrahmen mit hohem Sitz- und Fahrkomfort.

    Dieses Ziel hat Simplon erreicht.

    Der im Rahmen integrierte Akku sorgt für einen optimalen Schwerpunkt und wirkt stabilisierend, im Zusammenspiel mit der Carbongabel und 50 mm Bereifung bleiben keine Wünsche offen.

     

     

     

     

    Chenoa UNI
    Größe: 40, 47, 54 cm
    Farbe: weiß-silber oder carbon-matt

     

     

     

     

     

    Größe: 46, 51, 56, 61 cm
    Farbe: weiß-silber oder carbon-matt

    Gewicht: 19,9 kg

  • Ridley Helium SLA

    Leichter ist besser, oder? -Jein.

    Ja –  Wenn du deine Kraft effizient auf die Straße bringen kannst. Nein – Wenn alle Anstrengung in einem flexiblen Rahmen verpufft.

    Mit der schlanken Carbongabel lenkt das Helium punktgenau in die Kurve und die 27,2 mm dünne Sattelstütze sorgt für den nötigen Comfort auf langen Trainingseinheiten.

    Das Helium ist eine kompromisslose Lösung für Fahrer, die ein perfektes Verhältnis von Gewicht zu Steifigkeit wollen.

    Größen: 39, 45, 48, 51, 54, 57, 60 cm (CT)

  • Stevens Vapor

    Knapp 9 Kilo leichter Alleskönner, mit kompletter Shimano-Ultegra-Ausstattung, Scorpo Carbon
    SL Comfort-Sattelstütze, Vollcarbon Gabel.

    Rahmen und Gabel: Aluminium SL 7005 TB/Vollcarbon
    Schaltung und Antrieb: Shimano Ultegra
    Kurbel und Casette: Shimano Ultegra/Shimano 105 11-28
    Bremse: Shimano Ultegra
    Bereifung:Schwalbe X-One

    Gewicht: 9 kg
    Farbe: Dark Olive
    Größen: 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm

  • Einbremsen und Pflege von Scheibenbremsen

    IHRE SCHEIBENBREMSEN MÜSSEN EINGEBREMST WERDEN.

    Dabei passen sich die Oberflächen von Belag und Scheibe aufeinander an.

    Warum?

    Die Bremsleistung baut sich auf, die Lebensdauer der Beläge erhöht sich und Bremsgeräusche werden verringert.

    Wie geht das?

    – Sie bearbeiten die Bremsen einzeln. Ziehen sie den Bremsgriff an und fahren, kräftig tretend, gegen den Wiederstand an. 3 mal 20-30 Sekunden. Dabei erhitzt sich das System.
    – Anschliessend machen sie 10-15 Bremsvorgänge aus mittlerer Geschwindigkeit (15-20Km/h) und 10-15 Bremsvorgänge aus höherer Geschwindigkeit (ÜBER 20Km/h)!
    – ACHTUNG – Bitte keine Vollbremsungen mit blockierendem Rad! Die Bremsscheiben sollen auf ihrem ganzen Umfang und nicht auf einen Punkt belastet werden.

    Im Alltag.

    Durch die normale Benutzung haben sie einen ständigen Schmutzeintrag auf der Belägsoberfläche. Durch leichtes, schleifendes Bremsen kann sich ein Schmutzfilm auf dem Belag bilden, der die Bremsleistung reduziert, lange Bremswege und laute Bremsgeräusche sind die Folge.
    Sollte eine Bremse, trotz korrektem Druckpunkt, an Bremskraft verlieren, wiederholen sie den Einbremsvorgang um die Selbstreinigung der Beläge zu unterstützen.

    Reinigung

    Bremskörper und Scheibe können ohne Probleme mit Wasser (ggf. mit Neutralseife) gereinigt und entfettet werden. Die Oberfläche der Bremsbeläge kann mit Schmirgelpapier gesäubert werden. Anschliessend müssen sie das System wieder einbremsen.

    In der Werkstatt

    Scheibe und Beläge werden auf ausreichend Materialstärke geprüft. Das gesamte System nach Undichtigkeit abgesucht.
    Die Bremssscheibe wird nicht nur mit Wasser und Seife gereinigt, sondern noch mit Isopropanol. Ausserdem werden im Bremssattel die Bremskolben gesäubert und mit Hydrauliköl geschmiert. Auch hier erfolgt noch die Reinigung mit Isopropanol. Zum Anbschluss gibt es immer eine Probefahrt mit Testbremsungen.

  • Mavic Testlaufräder

    Riding is Believing

    Zusammen mit der Firma Mavic bieten wir dir die Gelegenheit, die neuesten Laufrad-Innovationen zu testen.
    Wir möchten, dass du die Vorteile der schlauchlosen MAVIC UST (Carbon-)Laufräder selber erfährst, damit du deine Kaufentscheidung voller Vertrauen treffen kannst.

     

     

     1  Woche  2 Wochen
    MAVIC COMETE UST 45 €  60€
    MAVIC COSMIC PRO UST 45 €  60€
    MAVIC KSYRIUM ELITE UST 20 €  30€
  • Stevens E-Juke+

    Funktionelle Komponeten wie die sensible Manitou Machete -Federgabel mit 120 mm Federweg gepaart mit den satten 75 Nm des Bosch CX Antriebs sorgen für einen ausgewogenen Trailspaß. Und damit der Spaß nicht zu früh endet, steckt der große 500Wh-Akku von Bosch im Rahmendreieck.

    Rahmen und Gabel: Aluminium 6061 DB/ Manitou Machete Comp
    Schaltung und Antrieb: Shimano XT 10-fach
    Bremse: Shimano BR-M395,180/180mm
    Bereifung: Schwalbe Nobby Nic 27,5 +

    Gewicht: 21 kg
    Farbe: Velvet Light Grey
    Größe: 16″,18″,20″,22″

  • Stevens Gavere

    Der Ganzjahres-Allrounder. Waldweg oder Radweg? Wintertraining mit Schutzblechen oder Sommerausflug mit Gepäckträger? Das 2018er Gavere macht alles mit – und passt noch mehr FahrerInnen, dank Rahmengrößen ab 47 cm.

    Rahmen und Gabel: Aluminium 6061 DB/Aluminium Superlite Cross
    Schaltung und Antrieb: Shimano 105 11-fach
    Kurbel und Casette: Shimano FC-RS510/Shimano 105 11-28
    Bremse: TRP Spyre C 160/160 mm
    Bereifung: Schwalbe G-one bite 40-622

    Gewicht: 9,8 kg
    Farbe: Foggy Grey
    Größen: 47, 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm